Ihre Apotheken im Westend Frankfurt

Shop

Miswak Zahnputzholz


2,50 

Die ursprüngliche reine Zahnbürste aus der Natur. Die Wurzeln und Äste des Arakbaums aus dem Orient und Afrika entfalten sich wie eine Zahnbürste und reinigen die Zähne komplett ohne Zahnpasta. Die Inhaltsstoffe reichen aus, um die Zähne zu säubern und zu härten. Für Puristen und Minimalisten und natürlich für den modernen Menschen mit Umweltsinn bestens geeignet. Es fällt kein Müll der Zahnbürste an.

Beschreibung

Die natürliche Zahnbürste (Siwak) aus der Arak-Pflanze (Salvadora persica), wächst in den Wüsten Arabiens, Ostafrikas und Vorderasiens, wo der traditionelle Gebrauch verbreitet ist. Bereits seit 7.000 Jahren, in Mesopotamien – der Wiege der Zivilisation – finden sich Hinweise auf ein pinselartig aufgefächertes Stäbchen zur Zahnpflege. In der muslimischen Welt hat die Miswak-Zahnbürste ihre Bedeutung bis heute nicht verloren, hat sie doch der Prophet Mohammed regelmässig verwendet und empfohlen. Heute belegen moderne klinisch-kontrollierte Studien die Wirksamkeit der Miswak Zahnbürste bei Plaquereduktion und Prophylaxe. Die Miswak Verwendung gewinnt an Popularität, nicht Zuletzt auch wegen seiner Nachhaltigkeit und biologischer Abbaubarkeit. Der Geruch bzw. Geschmack der Natur-Zahnbürste ist angenehm holzähnlich mit einer sehr feinen und milden Ingwer Note. Die Miswak ist ideal bei sich mit zu haben, oder für Reisen. Es ersetzt Zahnbürste und -pasta, dabei reinigt es sanft und gründlich dank natürlicher Gipskristalle, ist blutstillend und verhindert das Eindringen von Bakterien bzw. vermeidet so den Mundgeruch. Bei korrekter Anwendung, werden die Zähne sauber und glatt wie nie zuvor.

Es enthält wichtige natürliche (!) Mineralien wie Fluorid (8 bis 22 ppm) und Silizium, keim- und entzündungshemmende Gerbstoffe (Tannine) sowie Vitamin C, Saponine, Chloride, Flavonoide, Kalium und Calcium.

Anwendung: Feuchten Sie die Spitze des Miswak mit Wasser oder Speichel an, sodass die Rinde weich wird. Dann ziehen Sie die Rinde, ca. 1-2 cm mit den Schneidezähnen ab. Kauen Sie mit den Schneidezähnen auf den ersten Millimetern des Holzes und drehen es dabei, bis es weich ist und wie ein Pinsel auffasert. Fegen Sie nun mit dem Pinsel sanft vom Zahnfleisch weg. Abbrechende Holzfasern können Sie ausspucken oder herunterschlucken. Sind die Fasern nach mehreren Tagen sehr ausgefranst, einfach die Bürste bis zur Rinde abschneiden und von vorne beginnen.

Gebrauchsanweisung

Entfernen Sie etwa 1 cm der Rinde. Dann kauen Sie mit den Schneidezähnen auf den ersten Millimetern der Holzzahnbürste und drehen es dabei, bis es weich ist und wie ein Pinsel auffasert.

Sehr praktisch auch als Reisezahnbürste.

Miswak kommt ohne Wasser und Zahnpasta aus.

    Cart