Ihre Apotheken im Westend Frankfurt

Blog

Q10 bei STATINEN

Simvastatin, Atorvastatin und alle weiteren Statine unterdrücken die Bildung von Cholesterin im Körper. Dies kann bei einem erhöhten Cholesterinwert MIT zusätzlichen Gefahrenfaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes, etc. sinnvoll sein und wird in Deutschland recht oft eingesetzt.

Allerdings wird die wichtigste Nebenwirkung der Statine verschwiegen: sie unterdrücken auch in diesem Zusammenhang die Bildung unseres Coenzyms Q10.

Warum ist Q10 wichtig?

Um es kurz auf den Punkt zu bringen, ist Q10 der Sprit für die Zellen. Unsere “Motoren” die Mitochondrien benötigen dieses Vitamin zwingend(!), um Energie zu bilden. Gerade im Herzmuskel ist die Menge an Q10 erhöht – denn dieser Muskel arbeitet unaufhörlich.

Typische Nebenwirkungen der Statine wie Muskelschmerzen treten mit Q10 erst gar nicht auf. Prinzipiell sollte das Vitamin Q10 jedem ab 40 Jahren zugeführt werden – denn dann nimmt die Produktion im Körper ab.

Auch bei allgemeiner Müdigkeit im Alter ist Q10 Mangel ein häufiger Grund, der aber selten diagnostiziert wird.

Die Dosis liegt bei 100mg -200mg täglich. Am besten morgens mit dem Essen einnehmen.

Wir empfehlen das momentan meist untersuchte Original-Q10 aus der internationalen Herzforschung: BioQuinon Q10 von PharmaNord.

    Cart